Danke Gedichte

auf dieser Seite
_______________________


Text Ideen
Bekannte klassische

Geschenk-Tipps
Gute Links




DANKE Gedichte
_______________________


Eltern
Freundschaft
für die Hilfe
Geschenke
Gott
Hochzeit
Liebe
Valentinstag
Weihnachten
zum Muttertag



Ähnliche Themen
_______________________



Trauer Bibelverse





Mit liebevollen und poetischen Worten Danke sagen. Hier gibt es moderne und klassische Gedichte der Liebe, sowie Bildersprüche für Karten.

Wo Liebe blüht

Dort, wo Liebe sich zu Hause fühlt,
Wird täglich eine Blume blühn.
In jedes noch so kleinen Haus,
schickt der Frühling einen Blumenstrauss.

(© Monika Minder)

Zweige

Durch volle wie durch karge Zweige
ein feines Lüftchen zieht,
summend von seiner Geige
hüpft ein Liebeslied.

Wo solch ein Singen
sich ins Herz küsst,
mag jede Seele klingen,
auch wenn es Winter ist.

(© Hanna Schnyders)

Der Wegrain blüht

Der Wegrain blüht; die goldnen Königskerzen
Umdrängen still und stolz den alten Zaun,
Und all der Malven offne Blütenherzen
Sind wie ein liebes Wunder anzuschaun.

Die Glockenblumen öffnen ihre Tüten
Und nicken, lächeln zärtlich und entzückt,
Weil lechzend tief in ihre jungen Blüten
Der blonde Falter seinen Kuss gedrückt.

(Gisela Etzel 1880-1918, deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin)

Tulpe gelb mit hellblauem Himmelhintergrund

© Bild Monika Minder, darf privat u. geschäftlich=offline=nicht kommerziell (z.B. Karten, Mails) kostenlos genutzt werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text

In liebende Augen sehen,
ist zu Hause sein.

(© Monika Minder)

Ein schöner Augenblick

Ein schöner Augenblick ist dir geboren
Da wo das Leben auf und ab.
Es bleibt nichts je verloren,
Wo ein Herz dem andern gab.

(© Monika Minder)

Auf dem Regenbogen

Viele Gedichte habe
ich geschrieben für dich
doch das schönste
blieb ungeschrieben

Ich will es dir senden
auf einem Regenbogen
und nur du sollst es lesen.

(© Gerhard Rombach)

Gedicht hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Gerhard Rombach




Die dunkle Nacht hat Lichter

Die dunkle Nacht hat Lichter,
über die Angst legt sich der Mond.
Das Licht des Gesprächs darf nie vesickern,
die gebende Hand besiegt den Zorn.

(© Monika Minder)

Frieden

Ja, du bietest segnend mir bei Schmerzen
Deinen Nektarkelch mit sanftem Blick,
Und in meinem freudelosen Herzen
Rufst du mir den Frieden neu zurück.

(Alois Leopold Altmann, um 1843; aus: an die Hoffnung, 4. Strophe)

geschlossene Tulpe pink mit einem Wassertropf im blauen Umfeld

© Bild Monika Minder, darf privat u. geschäftlich=offline (Karten, Mails) kostenlos genutzt werden.

Bild-Text

Wahres Glück wird nicht geringer, wenn man es den anderen freigebig zuteil werden lässt.

(Theodor Fontane 1819-1898)

Es weht ein Blatt vom Blütenbaum

Es weht ein Blatt vom Blütenbaum
Direkt vor meine Augen
Es ist, als wärs ein schöner Traum
Dies Glück, als wir uns fanden.

Vertraut liegt meine Hand in deiner
Ich schaue gern zurück.
Die Haut wird langsam feiner
Doch noch immer wärmt dein Blick.

(© Monika Minder)

Stunden eilen

Stunden eilen frohen Schrittes,
ringsum blättern Bäume,
Ringe tragen Lebensabschnitte
ohne Reue.

(© M. B. Hermann)

Blumenweg

Jeder Blumenweg ein Lebensfluss,
ein zärtlich Wiegen unter blauer Lust.
Jeder Blumenweg ein Liebeskuss,
ein buntes Sein im süssen Überfluss.

(© Monika Minder)

Baum im gelben Abendhimmel

© Bild Monika Minder, darf privat u. geschäftlich=offline (Karten, Mails) kostenlos genutzt werden.

Bild-Text

Wo wir anfangen den Himmel zu loben, lernen wir umkehren und weinen.

(© Monika Minder)




Danke für die Flügel

Danke für die Flügel
Die du mir gegeben.
Ich will sie gebührend
In den Himmel heben.

Danke für die Sonne
Und den Regen.
Jede Jahreszeit
Ein grosser Segen.

Danke für den Tag
Ich lebe Hier und Jetzt.
Was er auch bringen mag
Liegt in deinem Gesetz.

Danke für die Aufregung
Und die Sorgen.
Alles hilft beim Werden,
Alles ist geborgen.

Danke für die Liebe
Und die Zärtlichkeiten.
Leben ist Lieben
Und werden in Vergänglichkeiten.

Danke für die Flügel !

(© Monika Minder)

Ich fliege in den Himmel

Ich fliege in den Himmel
dank deinen Küssen.
Es raubt mir ganz die Sinne
vom vielen Müssen.

Ich tanze in den Himmel
dank deiner Liebe
Gefangen im Gewimmel
Küss ich dich immer wieder.

(© Monika Minder)

Einen Tropfen Licht

Einen Tropfen Licht möcht ich dir geben,
der sich zu einem Meer ausweitet,
und dir ein grosses Danke schickt,
für das, was du mir ausgebreitet.

(© Monika Minder)

Pinkfarbene Tulpe mit blauem Hintergrund

© Bild Monika Minder, darf privat u. geschäftlich=offline (Karten, Mails) gratis genutzt werden.

Du hörst

Du hörst das Stöhnen meiner Brust
Die Tränen
Und der Wehmut Lust.

Zu Füssen muss ich dir gestehn
Die Liebe
Und der Dank, die nie vergehn.

(© Monika Minder)

In meinem Blumengarten

In meinem Blumengarten steht ein Rosenbeet
Ich habe es für dich gesät.
Und sieh, die Sonne hat sich in sein Haar verfangen
So liebevoll, wie du mit mir gegangen.

Diese eine Rose möcht ich gerne sein
Die du so liebevoll gepflückt im ersten Mai.
Wir lebten noch in jungen Küssen
Ich danke dir, dass wir nicht haben scheiden müssen.

(© Monika Minder)



Text-Ideen für allgemeine Dankesworte

Liebe/r

"Du brauchst nur zu lieben und alles ist Freude." (Leo Tolstoi)

Stehen bleiben, inne halten, zurückblicken, staunen..., was wäre der Himmel ohne Regen, was wären Wunder ohne Liebe? Viel Wärme und Zuversicht durfte ich erfahren, spüren und annehmen lernen, und jetzt leuchtet es in mir. Ich bin unendlich dankbar ...

(© Textbeispiel von Monika Minder)

Liebe/r

"Glücklich allein ist die Seele, die liebt." (Goethe)

Man kann Erfolg haben, reich werden und doch nicht glücklich sein. Wer ohne Freunde und einsam durch laute Welten schreitet, wird immer ein Hungernder bleiben. Tausend Dank für so viel Liebe und Geborgenheit, für hilfreiche Gespräche und Dasein in beschwerlichen Zeiten. Ich schätze die Nähe, die ich erfahren durfte und die liebe. Ich zehre immer noch von all den heiteren Stunden, wo wir herzhaft lachten, und ich dufte noch die köstlichen Speisen, die Desserts, die ich über alles liebe.

Mit meinem kleinen Präsent möchte ich mein Wohlwollen und mein Glück ausdrücken und ein riesengrosses Danke sagen... .

(© Textbeispiel von Monika Minder)

Bekannte und klassische Danke Gedichte

Herrliche Akkorde

Das ist der herrlichste Akkord,
Den Menschenohr versteht,
Wenn sich in einem kleinen Wort,
Ein grosses Herz verrät.

(Ludwig Fulda 1862-1939, deutscher Bühnenautor, Übersetzer)

So freundlich schimmern Flur und Hag

So freundlich schimmern Flur und Hag
Im Frühlingssonnenschein,
Als wüssten sie, dein Namenstag
Brach lieblich heut' herein.

Im tiefen Wald ein Vöglein singt,
Als freut' es sich mit mir,
Und tief in meinem Herzen klingt
Ein froher Glückwunsch dir.

Aus deinen Sorgen, deinen Müh'n
Soll dir ein lichter Kranz
Von Liebesrosen auferblüh'n
Voll Duft und Farbenglanz.

Mit treuem Danke immerfort
Dein Dasein sei verschönt,
Und jede Tat und jedes Wort
Sei mit Erfolg gekrönt.

Und Gott der Vater gebe dir,
Was nur dein Herz verlangt,
Auf dass in deinem Leben hier
Ein ew'ger Frühling prangt.

(Hedwig Dransfeld 1871-1925, deutsche Dichterin)

Quelle: Buch der Wünsche, herausgegeben von Hedwig Dransfeld,
Verlag von Reinhard Wilh. Thiemann, Hamm, um 1910, S. 41-42.


Tulpe pink mit blauem Hintergrund

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke (Karten, Mails) gratis genutzt werden.

Bild-Text

Heiterkeit und Freudigkeit ist der Himmel, unter dem alles gedeiht.

(Jean Paul 1763-1825)

Was ich war

Was ich war und was ich fand,
Legt' ich ganz in deine Hand.

Schönen und zerbrochenen Laut -
Hab ich dir alles anvertraut.

Bat dich, schonend aufzuheben,
Was so dankbar ich gegeben.

Pflanzt du, wenn verstummt mein Wort,
Blumen an dem toten Ort?

(Ernst Blass 1890-1939, deutscher Dichter, Schriftsteller)

Veilchen

Veilchen, zarte Frühlingskinder,
Hast du heute mir gebracht,
Mir gepflückt zur Frühlingsgabe,
Liebend mein dabei gedacht.

Wie der Veilchen zarte Düfte,
Wie der Frühlingslüfte Wehn
Fühl' ich deiner Liebe Walten
Zart und innig mich umwehn.

Frühling wird es! Frühling ist es
Stets in unserm Glück und Sinn!
Also nehm' ich deine Veilchen
Still in froher Deutung hin!

(Rosa Maria Assing 1783-1840, deutsche Lyrikerin)

Dank

Es fiel ein Tau wohl über Nacht
Rings auf die durstig matten Auen,
Und früh war in der Sonne Pracht
Des Schöpfers Lob und Preis zu schauen.

Ein diamantnes Leuchten sprühte
Von Strauch zu Strauch, von Halm zu Halm,
Und von Milliarden Perlen glühte
Zu ihm empor ein Dankespsalm.

Nun aber sendet Tag und Nacht
Der Vater seinen Segen nieder,
Und hat der Segen Glück gebracht,
Wo bleiben dann die Dankeslieder?

Es hat der Mensch so viel zu sagen,
Doch Dank an Gott, den sagt er nicht.
O, möchte er den Tau doch fragen,
Der lehrte ihm die Dankespflicht!

(Karl May 1842-1912, deutscher Schriftsteller)

Dank an meine Frau

Ihr Schmerz war, wenn Nächte
Den Pfad mir verhüllt,
Ihr Glück, wenn die Mächte
mein Hoffen erfüllt.

Ihr Heim an dem Meere
Der Freiheit liegt,
Auf dem meine Fähre
Sich spiegelt und wiegt.

Ihr Kreis ist der schwanken
Erscheinungen Tross,
Der meinen Gedanken
Geflügelt entspross.

Ihr Höchstes ist, walten
Der Glut meiner Brust; -
Was stark mich erhalten,
Hat niemand gewusst.

Und weil ihre Treue
Stets still sich beschied,
So grüss' und erfreue
Zum Dank sie dies Lied.

(Henrik Ibsen 1828-1906, norwegischer Schriftsteller, Dramatiker)

Danke Sprüche
Einfühlsame Worte zum Danke sagen.

Weisheiten des Lebens
Tiefgründige Lebensweisheiten und Zitate.

Zitate Dankbarkeit
Eine Sammlung schöner Zitate und Sprüche zum Thema.

Dankbarkeit ausdrücken
Marshall Rosenberg, Ausschnitt eines Seminars über
gewaltfreie Kommunikation.

Geschenk- und Bücher-Tipps

Dankeschön: für einen lieben Menschen,
mit originellem Klappverschluss







Danke - Zettelbox:
Mit 48 verschiedenen Sprüchen







Schön, dass es dich gibt -
Geschenkbuch


Danke Poesie

Danke Gedichte Sprüche Danke schön
Dankesschreiben Danksagungen Zitate
Eltern Freundschaft Liebe Hochzeit
zum Muttertag für die Hilfe
Sprüche zum Nachdenken
Geschenke Gott
Weihnachten
Valentinstag
Bibelverse

nach oben