Seien wir dankbar für Menschen,
die uns glücklich machen,
für die zauberhaften Gärtner,
die unsere Seele zum Blühen bringen.

(Marcel Proust, 1871-1922)

Danke Gedichte + Sprüche

Zitate und Dankesschreiben

Sie suchen liebevolle Worte zum Danke sagen, ein Gedicht, einen Spruch um Wertschätzung, Anteilnahme oder Liebe auszudrücken? Auf dieser Seite habe Ihnen schöne Texte zum Danken ausgesucht sowie kurze Zitate und Lebensweisheiten für Karten und Bildersprüche zum Ausdrucken. Ob Sie für Hilfe danken möchte, für Trost und Trauerbeistand, für die Mutter, Freunde, Kollegen..., hier erhalten Sie eine schöne Auswahl.

Ein kleines Wort

Ein kleines Wort
Danke
findet zu dir,
weil grosse Worte für alles,
was ich sagen möchte,
zu klein sind dafür.

(© Monika Minder)

grüne Blumenkarte mit Gedicht ein kleines Wort

© Bild Monika Minder, diese Bild darf nicht im Internet und nicht kommerziell genutzt werden. > Nutzung Bilder

> diese Karte kaufen

Du Wundervolle

Dein Lächeln geht bis unter die Haut,
das Licht wird heller, wenn du eintrittst,
und jetzt holst du auch noch die Wärme
aus meinem tiefsten Tal.

(© Beat Jan)

Z I T A T
Das Aussergewöhnlichste, dass uns Leben geschenkt wird, dass Menschen an unserer Seite sind und eine Weile mit uns gehen.

(© Monika Minder)

Beim Tode von

Eine Ewigkeit wird sein,
Zu begreifen,
Das, warum in solcher Pein
Beide wir nur streifen:

Daß ein Sternenname bricht
Aus Gefunkel -
Anders sieht sichs an im Licht,
Anders tief im Dunkel.

Ein Geheimnis ist Besitz,
Eins: Verlieren;
Unsern Augen flieht als Blitz
Sternenglanz der Ihren.

Ein Geheimnis ist Ersatz,
Eins: Untröstlich
Blick im West der goldne Schatz.
Schicke denn dich östlich.

Einen Zauber weiß der Geist:
Mehr aus minder;
Vor dem Heilgen, ders beweist,
Alle sind wir Kinder.

Ich ermaß den ganzen Raum
Meiner Gabe,
Seit ich meinen höchsten Traum
Wehe, nicht mehr habe!

In uns selber unversehrt
Schwebt die Gänze:
Fragst Du, was die Heimat wert?
Frag es an der Grenze.

Frag ich, was ich denn verlor,
Du erklärst mirs:
Nie gewährtest Du's zuvor;
Heute, Du gewährst mirs.

Heute, daß ich diesen Harm
Fühlend endige:
Fasse Dich in meinem Arm,
Weinende Lebendige.

(Rudolf Borchardt, 1877-1945, deutscher Schriftsteller, Lyriker)

Pinklila Farbverlauf mit weissem Text

© Bild Monika Minder, diese Bild darf nicht im Internet und nicht kommerziell genutzt werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text:

Wunder sind leise wie die Sterne.

(© Jo M. Wysser)

König werden

Wo ein Herz zum Brunnen wird
sprudelnd und überfliessend
sich eine Quelle ergiesst;
wie sollte man da nicht
zum König werden.

(© M.B. Hermann)

S P R U C H
Was wir im Anderen anklingen und sich auf schönste Weise entfaltet, macht uns reicher.

(© Monika Minder)

Dankespoesie

In meine Poesie
einen Dank
ein liebes Wort
geholt
und mit der Sonne
mich verneigt
bis zum Nordpol
hat's nicht gereicht
aber bis zu dir
vielleicht.

(© Jo M. Wysser)

S P R U C H
Das Gute geschieht im Alltäglichen.

(© Monika Minder)

Mich vertausendfältigt

Was auch Sonne, Mond und Sterne gewollt,
sie haben mir Jubelstrahlen zugerollt.
Du, ja Du, hast mich vertausendfältigt
mich mit deiner Liebe überwältigt.
Wie sag ich's nur in meinem Entzücken,
Wunder Du, Du meine Brücke.

(© Hanna Schnyders)

Z I T A T
Lasst uns dem Leben trauen, weil diese Nacht das Licht bringen musste. Laßt uns dem Leben trauen, weil wir es nicht allein zu leben haben, sondern Gott es mit uns lebt.

(Alfred Delp, 1907-1945)

Freundschaft

Wo nicht alles
nur im Geist geschieht,
versinkt kein Sinn im Traum.
Freundschaft ist Substanz,
die Welten leise baut.

(© Beat Jan)

Das Frohe der Tage

Wo du das Frohe der Tage erkennst,
kleine Lichtblicke: eine Blume, eine Katze,
verlässliche Orte, Menschen,
die deinen Namen rufen ...
da fällt kein Blatt einfach zu Boden,
da zieht Glück ein.

(© Monika Minder)

Dein Himmel ist weiter als meiner, dein Herz offener. Könnte ich die Welt in deinen Augen sehen, wieviel reicher wäre ich.

(© M.B. Hermann)

Ich denk an dich

Ich denk' an Dich! Ein Abendlüftchen fächelt
So sanft um mich.
Dein Athem ist's, ich fühle Deine Nähe,
Du bist mir nah', auch wenn ich Dich nicht sehe.
Ich denk' an Dich!

(Salomon Hermann Mosenthal, 1821-1877, deutscher Dramatiker)

aus dem Gedicht: Andenken, 2. Strophe

[Es existiert] eine Harmonie zwischen der sinnlichen Natur eines Menschen, der wirklich Künstler ist, und der Farbe [...], die sein Auge besonders lebhaft sieht.

(Joris-Karl Huysmans, 1848-1907)

Liebesringspiel

Der mit Liebesringspiel-Handgriff Händerücken-zeichnenden Nagelspurenglanz umhersprüht, hüt' er gnädig dein Geschick: Er, der lustvoll Karnapuren-Blütensproß-umschwärmender Bienen Schwärmereien anregt, Ambika's Streifenseitenblick!

(Amaru, 6.-8. Jh., indischer Dichter)

Freude ist unsäglich mehr als Glück, Glück bricht über die Menschen herein, Glück ist Schicksal – Freude bringen sie in sich zum Blühen, Freude ist einfach eine gute Jahreszeit über dem Herzen; Freude ist das Äußerste, was die Menschen in ihrer Macht haben.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, österr. Erzähler und Lyriker)

Die Liebe

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

(Antoine de Saint-Exupéry, 1900-1944, französischer Schriftsteller)

S P R U C H
Jede Blüte entfaltet ihren Liebreiz, jede Wurzel ihre Kraft. Im Herbst vergeht, was Weisheit von Neuem schafft.

(© Beat Jan)

Text-Beispiele für Dankes-Karten oder Briefe

1. Text-Beispiel mit Lebensweisheit

Loslassen bedeutet, das Leben als Leben zu akzeptieren - als etwas nicht Greifbares, als etwas Freies, Spontanes und Grenzenloses.

(Zen-Lehre)

Liebe/r ...

Wie klarer die Welt plötzlich aussieht, wie klein die Probleme, und sogar der enge Alltag scheint gesprengt. Eine kleine Reise und schon ziehen Wunder ein.

Von ganzem Herzen danke ich dir für diese spontane Idee und deine liebevolle Begleitung. Es waren unglaublich schöne und befreiende Tage.

In Liebe und mit Dank erfüllt ....

(© Textbeispiel Monika Minder)

Sämtliche Textbeispiele dürfen für den privaten und geschäftlichen Bereich (nicht im Internet, nicht kommerziell) kostenlos genutzt werden.

Für Veröffentlichungen kontaktieren Sie mich bitte > Kontakt

2. Text-Beispiel mit kurzem Spruch

Wissen möchte ich, ob man die Liebe, wenn sie einst aufhört, nicht mehr vermisst.

(Eva Strittmatter)

Liebe/r ...

Vielleicht vermisst man sie eines Tages nicht mehr, weil man sie gelebt hat. Weil die Erfahrung eine Geborgenheit schenkte, der man sich immer wieder anvertrauen kann.

Ich umarme dich, ich denke an dich und wünsche dir Kraft und viel Vertrauen in den Lauf dieser Zeit.

In Liebe....

(© Textbeispiel Monika Minder)

S P R U C H
Was verändert sich niemals, wenn alles sich verändert. Die Liebe.

(Sören Kierkegaard, 1833-1855)

Lebensweisheiten

Tiefgründige kluge Zitate und Gedanken vieler Denker aus verschiedenen Kulturen und Epochen.

Danke Sprüche

Liebevolle und poetische Sprüche, tiefgründige Zitate und Gedichte zum Nachdenken oder Schenken.

Geschenk Tipps

Glas-Untersetzer

Rote Tüten mit Dankekleber

nach oben